Logo
Sicherheit geht vor
Vor der Installation einer Ladestation sind Abklärungen von einem qualifizierten Elektroinstallateur und dem lokalen Stromanbieter nötig. Die Leistungsfähigkeit der bestehenden Leitungen innerhalb der Gebäude und die Zuleitungen zu den Gebäuden muss den Anforderungen von E-Ladestationen standhalten. Die Installationen sind bewilligungspflichtig und müssen zwingend von einem Elektrofachmann durchgeführt werden. Beispielsweise muss, zum Schutz vor Kriechströmen, der gesetzlich vorgeschriebene Fehlerstromschutzschalter (FI) geprüft und ggf. mit einem spezifischen Schutzschalter (Typ B, Typ A-EV oder ein Gleichstromfehlersensor) ersetzt werden.

In einigen Wochen können wir Ihnen über einen Partner Dienstleistungen wie Objektanalyse und Installations-Check sowie die fachgerechte Installation von Ladestationen in Ihren Betrieben anbieten.

Wenn Sie Unterstützung im Zusammenhang mit der Installation von Ladestationen bei Ihren Kunden zuhause brauchen, wird Ihnen unser Installationspartner ebenfalls gerne helfen.


Fit für die Zukunft

Die Querschnitte der Leitungen sollten auf mindestens 22 kW ausgelegt werden, um zukünftige Aufrüstungen bei schnelleren Ladegeräten zu vermeiden. Für die Installation sollte je nach Aufwand und bauseitigen Gegebenheiten mit Kosten zwischen CHF 500.– und CHF 2000.– gerechnet werden.